Was sind Alcopops?

Alcopops sind Mischgetränke (engl. f. Brause = pop) mit Alkohol, entweder auf Spirituosenbasis " also Rum, Wodka und andere hochprozentige Schnäpse und jetzt, nach einer höheren Besteuerung, werden die pops auf Bier- und Weinbasis hergestellt.

Alcopops schmecken meist sehr süß, damit der Bittergeschmack des Alkohol überdeckt wird. So gibt es auch ein Brausepulver, das in Wasser aufgelöst Alkohol enthalten soll, obwohl niemand erklären kann, wie Alkohol in Pulverform hergestellt werden kann.

Ähnlich ist es mit Alcopops aus der Tube. Wohl erst wenn sie in Hochprozentiges hineingemixt werden, wird ein Alcopop daraus.

Durch die Süße des Alcopops konnten besonders auch Mädchen und junge Frauen als Alkoholkonsumentinnen gewonnen werden. Bedingt durch die Körpergröße und den höheren Körperfettanteil sowie hormonelle Bedingungen beim Abbau von Alkohol, sind Mädchen und Frauen gesundheitlich mehr bedroht. Gefäß- und Organschäden (Leber und Gehirn) sind festzustellen.

Noch trinken junge Männer mehr und häufiger Alkohol, aber die Mädchen und Frauen holen auf.

Der Alkoholgehalt liegt bei durchschnittlich 5,5 % Vol. und damit etwas über dem Gehalt von Bier. Vereinfacht kann man sich merken:

In einer Flasche (0,275 l) sind 2 Schnäpse verborgen!

Alcopops werden bewusst in der Zielgruppe junger Mensch beworben und beschreiben einen jugendlichen Lifestyle. Weniger der Inhalt ist von Interesse sondern das Image und der Zeitgeist sorgen für den Erfolg einer Marke. So heißen sie Mixery, Sünde, Desperados, Subyou ...

Zur Geschichte:

In Australien wurde witterungsbedingt die Zitronenernte geschädigt und die Früchte konnten so nicht vermarktet werden. Versuchsweise wurden die Früchte fermentiert und mit Alkohol versetzt. 1993 wurde so der erste Alkopop mit dem Namen Two Dogs (zwei Hunde) verkauft (auf dem Etikett waren zwei lustige Hunde) und wurde ein Renner, besonders in der Surfer- und Strandszene, also bei jungen Leuten.

Der überraschende Marketingerfolg kam dann über England nach Deutschland. Zur Zeit versuchen auch fast alle Brauereien, ein Mixgetränk auf Bierbasis zu vermarkten.