Buchvorstellung: "Auch mein Kind...?

Suchtprävention ist:

In der Familie offen über Sucht mit Drogen miteinander reden zu können.

Dabei hilft der Elternratgeber „Auch mein Kind ...?“

Viele Eltern sind von Fragen rund um Sucht und Drogen gefordert. Daraus können Gefühle der Angst und Ohnmacht entstehen. Das Buch „Auch mein Kind ...? geht wirklichkeitsnah auf diese Ängste und Sorgen ein, ohne fertige Rezepte anzubieten. Es hilft Eltern vielmehr, sich so zu verhalten, dass das Vertrauensverhältnis innerhalb der Familie gewahrt bleibt.

Haschisch, Ecstasy, Alkohol " diese Themen lösen bei vielen Eltern tiefe Ängste und Fragen aus. Sie wissen nicht, wie sie sich ihren Kindern gegenüber verhalten, wie sie mit ihren Kindern zu diesem heiklen Thema ins Gespräch kommen sollen.

Das Buch “Auch mein Kind ...?“ ist in einer leicht verständlichen Sprache geschrieben und geht realitätsnah auf Fragen rund um Sucht und Drogen ein. Die Antworten der beiden Autoren basieren auf jahrelanger Praxis in der Suchtprävention, der Erwachsenenbildung und der Beratung abhängiger junger Menschen. Das Buch beginnt bei den Hintergründen von Sucht.

Erst wenn wir verstehen, weshalb Menschen süchtig werden, können wir sinnvoll darüber diskutieren, wie wir uns als Eltern verhalten sollen und wie eine effektive Prävention zu gestalten ist.

Mit dem vorliegenden Buch wird ein seit 1994 erfolgreiches Projekt aus der Schweiz inhaltlich aktualisiert und an deutsche Verhältnisse angepasst, angeboten. Der Verkaufserlös kommt der Stiftung Suchthilfe Mainz in vollem Umfang zugute.

Erscheinungsjahr 2005, Fachverlag Peter Sabo